Weihnachten im Babyboom und Dauerstress
4060
post-template-default,single,single-post,postid-4060,single-format-standard,,qode-title-hidden,columns-3,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Weihnachten im Babyboom und Dauerstress

Jeder kennt das Phänomen: Interessiere ich mich beispielsweise für einen bestimmten neuen Autotyp, sieht man diesen plötzlich an jeder Ecke. So geht es einem auch, wenn man einen Babynamen für sein Kind findet und denkt besonders originell zu sein, hört man diesen spätestens dann auf dem Spielplatz häufiger als einem lieb ist.
Ist man schwanger, sieht man nur noch schwangere Frauen, rechts und links, schier überall.

Weihnachten im Babyboom

Erst mal hat es mich nicht gewundert, als ich davon gehört habe, dass meine Kundinnen der Meinung sind, alle um sie herum seien auch schwanger. Ich dachte genau an dieses Phänomen. Allerdings bin ich nun selber stutzig geworden, da immer mehr Schwangere den Weg in meine Praxis finden und ich auch einen Trend zum Zweit-, Dritt- oder Viertkind feststellen kann.

Die Presse spricht derweilen schon von einem Mini-Babyboom, da in Deutschland im vergangenen Jahr 2015 ca. 23.000 mehr Babys geboren wurden als zum Vorjahr 2014. Für meine Branche ist das natürlich überaus interessant. Wie verbringen alle Frauen die zum ersten Mal oder auch erneut schwanger sind denn die jetzt begonnene Vorweihnachtszeit?

Fakt ist, dass im Schnitt mehr Erstgebärende den Weg in meine Praxis finden als die Wiederholungstäterinnen. Das liegt mit Sicherheit nicht daran, dass die Mehrfach-Mütter weniger bedürftig in der Schwangerschaft sind oder weniger Rückenbeschwerden oder sonstige Befindlichkeitsstörungen haben, sie wirken sogar deutlich bedürftiger und belasteter.

Weihnachten im Dauerstress

Eine erneute Schwangerschaft wird in der Regel noch viel strapaziöser empfunden als die erste. Die Strapazen der vorangegangenen Geburten und die anstrengenden Baby- und Kleinkindjahre lassen die Schwangeren oft an ihre Grenzen kommen. Hinzu kommt eine Dreifachbelastung durch Haushalt, Job und Kinderbetreuung. Nicht selten werden die eigenen Grenzen überschritten und man funktioniert nur noch, kümmert sich aber nicht mehr ausreichend um sich selber.

Gerade in dieser Vorweihnachtszeit haben meine schwangeren Kundinnen einen besonders vollen Terminkalender und finden kaum Möglichkeiten sich rauszuziehen und es sich auch mal gut gehen zu lassen. Viele Termine wie St. Martin, Adventsfeiern in Kindergarten, Schule, Sportvereinen und im Job stehen an. So empfinden mein Mann und ich das momentan auch. Wir teilen uns schon auf, um überall präsent zu sein. Hinzu kommen Elternabende und die Aufforderung bei sämtlichen Veranstaltungen noch selbstgebackenes zu spenden. Man hetzt nur noch durch den Alltag!
Der Zauber der schönen und romantischen Vorweihnachtszeit geht dabei scheinbar verloren.

Weihnachten in Ruhe

Ich bin froh, dass ich so viel Ruhe in meinem Job finde, ich entspanne mich regelrecht mit und empfinde die Behandlungen schon als Auszeit. Kein Handy, keine E-Mails, kein Stress und kein Schmuddelwetter, nur ruhige entspannende Musik, ein wohltemperierter und ruhiger Raum und meine warmen Hände auf der Haut einer Kundin, die sich gerade richtig wohlfühlt. Himmlisch…

Vielleicht erkennt die eine oder andere sich ja wieder oder die Situation der Schwangeren in ihrer näheren Umgebung. Die Vorweihnachtszeit sollte ruhiger und romantischer sein, es sollte Zeit für Geborgenheit, Wärme und eine schöne Atmosphäre geben. Die Zeit und die Termine mal vergessen lassen. Einfach besinnlich sein.

Das wünsche ich allen meinen Schwangeren auch! Ich habe auch dieses Jahr wieder meine beliebten Weihnachtsangebote mit Blick auf all die gestressten Eltern, Mütter, Väter, Großeltern und Schwangeren eingestellt. Es ist für jeden etwas dabei, damit alle eine sinnliche Vorweihnachtszeit genießen können und ein himmlisches Weihnachtsgeschenk finden. Werdenden Eltern, Müttern, Vätern und allen Beteiligten etwas Zeit zu schenken ist bestimmt das wertvollste Geschenk, das gemacht werden kann. Schaut doch mal in die Angebote rein

Ich wünsche euch und euren Familien eine ruhige und friedvolle Weihnachtszeit. Stresst euch nicht allzu sehr.
Eure Nina Tedesco!

Hier geht’s lang zu den Weihnachtsangeboten >

Fotonachweis: katrinshine / photocase.de